Essen und Burger

Ja, ich gebe zu, ich esse sehr gerne.

Auch wenn ich zur Zeit mich darum bemühe mein Gewicht zu reduzieren, habe ich heute eine Ausnahme gemacht und beim neu eröffneten Burgerladen in Stuttgart-Feuerbach Burger.Place gesündigt.

Burger_placeDas Bestellen war etwas kompliziert und hat etwas gebraucht bis ich verstanden habe, wie man seinen Burger komplett selbst zusammen stellt und die Jungs waren vermutlich auch noch ungeübt, denn die Lieferung ließ ziemlich auf sich warten, es war ziemlich teuer >10€ für Burger, Pommes medium + Getränk und dann wurde auch noch etwas versaubeutelt.

Ich hatte mir den Hard Worker mit 300g, diverse Sourcen, Ei, Salat und extra Beef bestellt. Das Ei wurde leider vergessen und bei den 300g war das Hack leider nicht durch – da müssen die Jungs noch dran arbeiten. Grundsätzlich war er aber sehr lecker und die Idee sich den Burger selber zu bauen fand ich auch ziemlich gut. In der relativ kleinen Bude gehört aber auf jeden Fall eine gescheite Abzugshaube hin, denn nach 1h war der Dunst schon so tief, dass die Rauchschwaden sich in Bodennähe befanden, und das obwohl Eingangstür offen war und die Fenster gekippt. Erst als die Fenster komplett geöffnet waren, ging der Dunst auch raus – die Klamotten werden vermutlich trotzdem noch eine Woche nach Burger riechen :yammi: 😀

Aso, ja – man wurde ständig von einem Filmteam mit dicker fetter Kamera beobachtet.

Veröffentlicht unter The Life goes on | Hinterlasse einen Kommentar

Apple Fanboy

Ja nee, eigentlich nicht, aber so langsam muss ich mir eingestehen, dass ich es wohl doch bin.

iPhones nutzen wir ja nun schon relativ lange und mein MacBook Pro habe ich nun auch schon bestimmt 4 Jahre. Dazu kam dann noch als Weihnachtsgeschenk 2013 eine AppleTV Box, Weihnachten 2014 ein iPad Mini, dann ein zwqeites iPad Mini (neue Version), ein weiteres MacBook Pro 13″ und ein iPhone 6 und ein iPhone 6+ und somit sollte ich mich dann wohl doch schlussendlich als Apple Fanboy outen.

Die Geräte haben aber auch einen unglaublichen Vorteil – sie sind halt extrem einfach zu bedienen, halten sehr viel aus (was Softwareinstallationen etc. angeht), so dass die Schwiegermama von der Familie auch ein iPad geschenkt bekommen hat und sie nutzt es für Email und Skypen mit der Familie :-)

Veröffentlicht unter The Life goes on | 15 Kommentare

Ballsucht oder auch „Die Sucht nach dem Ball“

Am Wochenende war wieder das regelmäßig veranstaltete Event Ball-Ball beim TC Schwieberdingen und nun fragt ihre euch bestimmt, was ist denn bitte Ball-Ball für ein Spiel?

Dann hier vorab mal die Spielregeln:ballball03
Es stehen sich 2 Teams á 2 Personen ca. 20m gegenüber. Das Spielfeld ist 2-geteilt und in der Mitte (10m entfernt) liegt ein Basketball, der mit Hilfe von Tennisbällen durch abwerfen in die gegnerische Hälfte befördert werden muss. Schafft ein Team 8m von den 10m der gegnerischen Hälfte zu überbrücken, so erhält dieses Team einen Punkt. Natürlich darf beim Werfen die 10m Marke nicht überschritten werden.
ballball01Bei 3 Punkten hat man gewinnen. Wenn nach der Gesamtspielzeit von 10min, nach jedem Punkt wird die Zeit angehalten, um den Basketball wieder in die Mitte zu legen und Tennisbälle zu sammeln, gewinnt das führende Team. Bei gleichstand, gewinnt das Team, welches den Ball in die gegnerische Hälfte befördert hat.

Ergänzend zu erwähnen ist, dass das Spielfeld seitlich auf ca. 5m begrenzt ist, damit der Basketball nicht seitlich wegrollen kann – man trifft ja nicht immer grade, wenn man denn trifft.

Ok, das war ein kleiner Ausflug, falls ihr auch mal dieses lustige Spiel spielen wollt, aber ich warne euch vor Muskelkater.

Worauf ich eigentlich hinaus wollte, war, dass während andere eine Pause machten, ich trotzdem nicht mal am Basketball vorbei gehen konnte ohne paar Körbe zu werfen, oder während man nicht gespielt hat, mit dem Tennisball auf dem Fuß jonglierte.

Sowas ist doch krank

Veröffentlicht unter Sport | Hinterlasse einen Kommentar

Sandplatzsaison eröffnet

Gestern war es soweit, ich habe im Emerholz (Grand Slam Sport) die Sommersaison eröffnet.

Lars TennisEher durch Zufall habe ich über Facebook einen alten Bekannten aus früheren (aktiven) Tenniszeiten getroffen und habe mich mit zum Tennis ihm verabredet. Und da das Wetter so richtig wunderbar ist, haben wir die Chance gestern gleich genutzt und haben von 18:00 – 19:30Uhr den Schläger geschwungen und die gelbe Filzkugel maltretiert.

Ich glabue ich bin den ganzen Winter über mit meinem Bruder nicht so viel gelaufen wie gestern in den 1,5h mit Peter Benno, der früher und heute wohl einer der Dauerläufer war und ist und mit seinem unangenehmen hohen Topspin bis an die Grundlinie einen zur Verzweiflung bringen kann. Auch mich, da ich ja eh nicht mehr die Power in meinen Knien habe, um mich so richtig zu bewegen und die Bälle gescheit auszulaufen.

Aber Spaß hat es allemal gemacht und ein gutes Training war es erst recht.

Veröffentlicht unter Sport | Hinterlasse einen Kommentar

Ich nun auch – Low Carb

Ja, man wird ja irgendwie nicht jünger und seit meinen Knieproblemen/-operationen, versuche ich mein Gewicht irgendwie zu reduzieren – erfolglos.

Da die Tennissaison nun in Kürze vor der Tür steht und ich eigentlich schon seit 01.03. was machen wollte, konnte ich mich endlich durchringen, ab dem 01.04. mich besser zu ernähren und auch wieder mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Zumindest war es vor der Operation so, dass ich auf einem sehr sehr guten Weg war unter die 80kg zu kommen, was nach wie vor mein erklärtes Ziel ist.

Wieso Low Carb?
Foto 19.04.15 19 16 28
Hm, gute Frage, weil ich glaub damit ganz gut zurecht komme. Salat und Fleisch, auf Weißbrot verzichten, … . Aber um ehrlich zu sein, ich weiß noch nicht all zu viel darüber und habe beschlossen mir heute Abend ein entsprechendes Brot zu backen (->Chefkoch.de Low Carb Brot).

Ich bin gespannt wie es wird und ob es schmeckt. Ich werde berichten.

Veröffentlicht unter The Life goes on | 3 Kommentare